Button Link
von Stulz-Schriever’sche Stiftung

Aktion gegen Rassismus

Ein deutliches Zeichen für Vielfalt und gegen Rassismus


Etwa 150 Kinder und Jugendliche von Klasse 2 bis 10 sowie 50 Lehrkräfte und sonstige Mitarbeitende der Stiftung haben sich im Rahmen der „internationalen Wochen gegen Rassismus“ auf dem Sportplatz versammelt und gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus und für Toleranz, Vielfältigkeit und Frieden gesetzt. Durch das Aufstellen in Peace-Formation konnte ein weithin sichtbares Zeichen gesetzt werden, die Koordination dafür übernahmen die beiden Lehrerinnen Melanie Maier und Melike Schindler. Der stellvertretende Schulleiter Benjamin Raithel nahm mit der Drohne die Bilder aus luftiger Höhe auf.
Auch die Kleinsten kamen zu Wort und haben eindeutig Stellung bezogen gegen Rassismus und für mehr Toleranz.
Initiiert von Schulleiter Jens Ohlott wurde in den letzten Tagen fleißig vorbereitet und diskutiert in den Klassen der Stulz-von-Ortenberg-Schule und somit der weite Themenblock erarbeitet.
Gerade im Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung und in den Gruppen des Kinder- und Jugendheims ist dies ein wichtiges Thema: füreinander da zu sein anstatt gegeneinander zu gehen.
Alle waren sich einig: eine gelungene Aktion in der seit 190 Jahren bestehenden Jugendhilfeeinrichtung, die sich schon seit Gründung als "Heimat auf Zeit" explizit für alle Kinder und Jugendlichen unabhängig von Konfession oder Herkunft versteht. Vielfalt und Individualität wird hier im guten Miteinander gelebt!
Und so gehen wir auch einen Tag vor dem internationalen Tag gegen Rassismus, der jedes Jahr am 21. März von der UN ausgerufen wird, mit gutem Beispiel voran.
474 Ansichten

Weitere Beiträge